Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Angebotserstellung:

Liebe Kundin, lieber Kunde,

trotz der Vielzahl der Anfragen die uns mittlerweile erreichen möchten wir trotzdem eine schnelle Bearbeitung und vor allem Schadensbeseitigung gewährleisten.
Deshalb sind wir dazu übergegangen mittels Fotos den Schaden zu beurteilen und daraufhin eine Kostenschätzung bzgl. Schadensbeseitigung zu erstellen und Empfehlungen zu Abwehrmassnahmen zu geben.

Wir wollen damit nicht die Arbeit auf den Kunden abwälzen, sondern lediglich die mittlerweile überall vorhandenen, technischen Möglichkeiten (Fotoapparate in fast allen elektronischen Endgeräten) nutzen um im Interesse unserer Kunden die Angebotserstellung massiv zu beschleunigen. Der Vorteil einer schnellen Kosteneinschätzung und Beratung überwiegt unseres Erachtens hier unseren „Foto-Service“. Denn nichts anderes machen WIR vor Ort um die Situation zu dokumentieren: Fotos!


WICHTIG BEI DER ERSTELLUNG DER FOTOS:

Die Fotos sollten weniger die Spechtschäden im Detail als vielmehr die Gesamtansicht des Gebäudes zeigen. Die Anzahl und Position der Schäden sollte ebenfalls gut erkennbar sein.

Die Gesamtansicht ist notwendig um einschätzen zu können ob z.B. keine Hindernisse wie Böschungen,
Wintergärten, Kelleraussentreppen etc. im Weg sind um z.B. eine Leiter stellen zu können und ob unsere Leitern überhaupt ausreichend sind
oder ob evtl. an Hängen per Seilzugang gearbeitet werden muss usw. D.h. die Höhe des Gebäudes und das Gelände bzw. Zugang  unterhalb der Schäden muss ersichtlich sein.
Damit wir Ihnen auch passende Abwehrmassnahmen vorschlagen können, sollte die Anzahl und Position der Schäden, wie gesagt, gut erkennbar sein.
Falls man die Schäden auf den Fotos kaum mehr erkennen kann hilft uns auch eine kurze Beschreibung bei der Suche z.B. auf dem zweiten Foto, links oben unter dem Blech o.Ä.

Ihre Kontaktdaten/Telefonnummer und die Objektadresse/Stadtteil zur Anfahrtskostenbestimmung nicht vergessen!

Alles zusammen per E-Mail an uns schicken – die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter dem Menüpunkt „Kontakt“.

Fertig!

In diesem Zusammenhang auch noch ein Hinweis in eigener Sache:

Auch wenn wir mittlerweile in einer SOFORTWELT leben – wir können NICHT auf Zuruf (Anruf/E-Mail) losstürzen und IRGENDWIE an Ihrem Gebäude tätig werden.
Das ist in aller Regel auch nicht zweckdienlich wie Sie hier nachlesen können -> LINK

Der Ablauf wäre wie folgt:

  1. Zuerst müssen wir uns ein Bild der Situation verschaffen. Dazu benötigen wie Fotos von Ihnen wie oben beschrieben.
  2. Daraufhin erhalten Sie innerhalb von etwa 5-6 Werktagen ein konkretes Angebot. Dies beinhaltet die kalkulierten Kosten für die Reparatur sowie eine Empfehlung zu Abwehrmassnahmen ebenfalls mit einer entsprechenden Kostenschätzung.
  3. Nach einer Auftragsbestätigung Ihrerseits erhalten Sie innerhalb von 1-2 Werktagen eine Bestätigungs-E-Mail mit Angabe des voraussichtlichen Ausführungszeitraums.
  4. Im genannten Zeitraum erfolgt die Ausführung der Arbeiten.

Insgesamt müssen Sie ab Erstkontakt im Schnitt mit ETWA 7-10 Werktagen rechnen bis wir tätig werden können.
Das ETWA hängt von mehreren Faktoren ab: unter anderem Witterungsbedingungen, erhöhtes Anfrageaufkommen in der Spechtsaison (September-Januar/April/Mai), Auftragsvolumen (Anzahl der Schäden, Qualität der Abwehrmassnahmen).
Dies bedeutet, dass unter günstigen Umständen, z.B. außerhalb der Saison und bei kleinem Auftragsvolumen die Arbeiten auch schon einmal in der darauf folgenden Woche oder sogar innerhalb weniger Tage ausgeführt werden können; bei ungünstigen Umständen oder umfangreicheren Arbeiten am Gebäude aber auch schon einmal drei oder vier Wochen verstreichen, bis die Arbeiten erledigt werden können.
Gerade im (Spät-)Herbst und Winter kämpfen wir jedes Jahr mit einem extremen Anstieg der Anfragen (die Spechte bauen ihre Winterhöhlen). Gleichzeitig schwindet das Tageslicht (Nachtsichtgeräte für den Privatsektor sind noch zu teuer) und sinkende Temperaturen zehren zusätzlich an Mensch und Material.

Wir bitten deshalb um Ihr Verständnis und danken Ihnen schon jetzt für ein wenig Geduld!