boxed
border
http://spechtfritze.de/files/themes/smartbox-installable/
http://spechtfritze.de/
#e63f18
style3
D
12
Jan

kauzblick002

Der Specht verschwindet AUGENBLICKLICH wenn er diese starren Eulenaugen erspäht. Die neuste Errungenschaft aus dem Hause DER SPECHTFRITZE! Wie jeder Mensch weiß ist es nicht besonders angenehm angestarrt zu werden und genau so ergeht es dem Specht wenn er unsere Eulenmaske sieht. Auch die Natur hat sich schon diesen Mimikri-Effekt zu Nutze gemacht wie man an den Pfauenaugen sieht oder an Faltern oder Schmetterlingen die auf ihren Flügeln täuschend echte Augenimitationen ausgebildet haben um ihre Fressfeinde zu irritieren. Oder auch Fische die auf der Schwanzflosse Augenflecken entwickelt haben um ihren Gegner am falschen Ende angreifen zu lassen.

Und genau so soll´s bei den Spechten funktionieren: Irritieren, täuschen, in die Flucht schlagen!

Hier geht´s zum Produkt >>> >>>

 

23
Dez

 

… dem Menschen juckt´s im Trommelfell!

Man stelle sich vor wie sich das in dem dahinter liegenden Schlafzimmer erst anhört!
Und da die Spechte ihr Werk sehr gerne in den allerfrühesten Morgenstunden verrichten haben die Bewohner auch gleich einen guten Start in den Tag. Und es erspart das nervige Gepiepse vom Wecker!
DER SPECHTFRITZE war auch hier zur Stelle um den Specht davon zu überzeugen, dass er sich doch einen der vielen, vielen Bäume vor diesem Haus aussuchen könnte und dieser sich bei seinen Hacktiraden doch bitte wenigstens an die in der Hausordnung vorgeschriebenen Ruhezeiten halten möge.
Nach einigem Hin- und Her hatte der Specht dann doch ein Einsehen und zeigte sich kompromissbereit.
Bei wiederholten Ruhestörungen und Vandalismus wie in diesem Fall ging die Hausverwaltungen jedoch auf Nummer sicher und lies die Gebäudekante mit einem Schnursystem zur Spechtabwehr ausstatten um weitere Übergriffe zu verhindern:

schnursystem-video

Die Ruhe kehrte wieder ein. Die Bewohner kehrten vom Gästezimmer in ihr Schlafzimmer zurück. Der Specht kehrte um. Und DER SPECHTFRITZE kehrt zamm.

22
Dez

Spechtabwehr mittels aufgehängter CDs ist grundsätzlich gar keine so schlechte Idee, nur übertreiben sollte man vielleicht nicht. Viel hilft nicht immer viel. Weniger ist mehr. In diesem Fall ist man mit den Bemühungen die Spechte von der Giebelseite fern zu halten wohl ein wenig über´s Ziel hinausgeschossen..

 

 

Und so sah das dann bei den Nachbarn in der Küche und in anderen Räumlichkeiten aus:

 

 

Blitzlichtgewitter nur ohne roten Teppich!

Der Unmut folgte auf dem Fuß… Die Gemüter erhitzten sich… Rechtlicher (und göttlicher?) Beistand wurde angerufen… Geschütze in Stellung gebracht… Diplomatie ist auch nicht jedermanns Stärke… Eins führt wie so oft zum Anderen… Das Ordnungsamt hatte auch endlich mal wieder was zu tun…

Nach zähem Ringen wurde mittels Mediator, der sicherlich auch nicht umsonst seine Dienste anbietet, fürs Erste eine Reduzierung der Blendmittel vereinbart. Leider kam diese Massnahme für die Fassade zu spät – die klappernden CD-Girlanden hatten den Putz bereits an mehreren Stellen beschädigt! Einfach ärgerlich für die Nachbarn und doppelt ärgerlich für die Eigentümer. Eine loose-loose-loose-Situation sozusagen!

 

Warum eigentlich nicht gleich die Spechtfritzen fragen? >>>

 

Putzschäden durch CD-Girlanden:

p1100897

img_6912

07
Aug

IMG_5423

Leider ein immer wieder auftretendes Problem: Die Spechte hacken an den meist aus Gips bestehenden Gesimsen im Traufbereich herum. Klingt schön hohl. Leichtes Material – da lassen sich prima Höhlen anlegen. Aufgrund der Geometrie ist es dann auch nicht immer einfach diese Stellen am Gebäude zu schützen. Taubenspikes sind dabei das letzte Mittel der Wahl aber manchmal unvermeidbar. Wird vielleicht keinen Red Dot Design Award gewinnen; dafür ist es funktionell und von unten sieht man die Spikes kaum. Und glauben Sie uns: Bei ausreichend Spechtleidensdruck möchte man die Tierchen irgendwann einfach nur loswerden. Hat man dann irgendwann wieder Luft kann man sich auch wieder um´s Design kümmern… form follows function.

07
Aug

IMG_5411

So funktioniert´s natürlich nicht. Ein WDVS-System wieder herzustellen bedarf etwas größerer Anstrengungen als Styroporstücken einfach in´s Spechtloch zu schmeissen. Leider sehen wir solche notdürftigen bis völlig unzureichenden Reparaturen nur zu häufig. Wenn Sie also an einer fachgerechten Sanierung ihres Spechtschadens interessiert sind, dann kommen Sie zu uns. Wir bei  DER SPECHTFRITZE beraten Sie gerne und erstellen Ihnen vorab eine Angebot damit Sie genau wissen, was gemacht wird und welche Kosten auf Sie zukommen. Ausserdem empfehlen wir Ihnen geeignete Abwehrmassnahmen um das Problem bei der Wurzel zu packen. Beratung und Angebotserstellung sind natürlich kostenfrei. Also: Fragen kostet nichts!

18

Schmetterling am Schnursystem

Erst mal ´ne Pause!

Wie Sie sehen integrieren sich die Spechtabwehr-Systeme von DER SPECHTFRITZE nicht nur perfekt in das Erscheinungsbild der Fassade und beeinträchtigen die Architektur nur minimal, sondern schaffen auch neue Räume in denen seltene Insekten ihre Ruheräume und Rückzugsgebiete finden… Der Specht ist weg, der Umwelt ist gedient, die Hausbesitzer freuen sich. Eine sogenannte win-win-win-Situation…D